Wildursprungschein


Druckerei Stelzig-Druck

Der Wildursprungschein wird als Durchschreibesatz mit drei Durchschlägen zu Blocks á 30 Sätze geliefert, jeweils mit den dazugehörigen Wildmarken. Die Bezugsquelle ist die Druckerei Stelzig-Druck, Carnotstr. 40, 39120 Magdeburg. Bestellungen sind möglich telefonisch unter Tel. 0391 62596-0, Fax 0391 62596-50, oder per E-Mail:stelzig-druck@t-online.de.

Wildursprungschein (Muster)

Behördenverlag Jüngling

210 x 297, 1seitig, 3fach SD, weiß/grün/rosa, B1/1: 1/0farbig, Original, B1/2: 1/0farbig, Kopie, B1/3: 1/0farbig, Kopie, Bindung: Stumpfleimung am Kopf

Wildursprungschein (Muster) Bestellschein Online-Bestellung
Deutscher Jagdverband Landesjagdverband Sachsen-Anhalt e.V. Jägerprüfung in Sachsen-Anhalt Frankonia Jungjäger Initiative Tierseuchenbekämpfung

Jagdzeiten im Land Sachsen-Anhalt

Mondkalender


Stand: 1. April 2011
Rotwild
Kälber, Alttiere und Hirsche vom 01. August bis 31. Januar
Schmalspießer vom 01. Mai bis 31. Januar
Schmaltiere vom 01. Mai
vom 01. August
bis 30. Juni
bis 31. Januar
Dam- und Sikawild
Kälber, Alttiere und Hirsche vom 01. September bis 31. Januar
Schmalspießer vom 01. Mai bis 31. Januar
Schmaltiere vom 01. Mai
vom 01. September
bis 30. Juni
bis 31. Januar
Muffelwild
männlich und weiblich, alle Altersklassen vom 01. August bis 31. Januar
Rehwild
Kitze, Ricken vom 01. September bis 31. Januar
Schmalrehe vom 01. Mai bis 31. Januar
Böcke vom 01. Mai bis 15. Oktober
Schwarzwild
männlich und weiblich, alle Altersklassen ganzjährig (mit Ausnahme führender Bachen)
Feldhasen
  vom 01. Oktober bis 15. Januar
Stein- und Baummarder
  vom 16. Oktober bis 28. Februar
Iltisse
  Abschussverbot vom 16.10.2014 bis 15.10.2019 zur Stabilisierung der Population
Hermeline
  vom 16. Oktober bis 28. Februar
Dachse
  vom 01. August bis 31. Januar
Rebhühner
  vom 01. September bis 15. Dezember
Fasanen
  vom 01. Oktober bis 15. Januar
Kormorane
vom 16.08. - 15.03
Ringeltauben Alttauben
20. 08. bis 31. 03. mit der Maßgabe, dass die Jagd vom 20. 08. bis 31. 10. und vom 21. 02. bis 31. 03. nur zur Schadenabwehr und nur auf Alttauben ausgeübt werden darf, die in Trupps von drei und mehr Tieren in Acker-, Gründland- oder Baumschulkulturen einfallen
Ringeltauben Jungtauben
ganzjährig mit der Maßgabe, dass die Jagd vom 21. Februar bis 31. Oktober nur zur Wildschadenabwehr und nur auf Jungtauben ausgeübt werden darf, die in Acker-, Grünland oder Baumschulkulturen einfallen
Türkentauben
  vom 01. November bis 20. Februar
Höckerschwäne
  vom 01. November bis 20. Februar
Graugänse
vom 01. 08. bis 15. 01., mit der Maßgabe, dass die Jagd vom 01. 09. bis 31. 10. nur zur Wildschadenabwehr und nur auf Graugänse ausgeübt werden darf, die in Trupps von mindestens 50 Tieren in landwirtschaftlichen Kulturen, die mit Raps, Wintergetreide oder Gartenbaupflanzen neu bestellt wurden, einfallen
Bläß-, Saat-, Ringel- und Kanadagänse
vom 01. 09. bis 15. 01. mit der Maßgabe, dass die Jagd vom 01. 09. bis 31. 10. nur zur Schadenabwehr und nur auf Bläss-, Saat-, Ringel- und Kanadagänse ausgeübt werden darf, die in Trupps von mindestens 50 Tieren in landwirtschaftlichen Kulturen, die mit Raps, Wintergetreide oder Gartenbaupflanzen neu bestellt wurden, einfallen
Stockenten
  vom 01. September bis 15. Januar
Pfeif-, Krick-, Spieß-, Berg-, Reiher-, Tafel-, Samt- und Trauerenten
  vom 01. Oktober bis 15. Januar
Waldschnepfen
  vom 16. Oktober bis 15. Januar
Bläßhühner
  vom 11. September bis 20. Februar
Lach-, Sturm-, Silber-, Mantel- und Heringsmöwen
  vom 01. Oktober bis 10. Februar
Wildkaninchen
  ganzjährig (vorbehaltlich der Bestimmungen des § 22 Absatz 4 des Bundesjagdgesetzes)
Fuchs, Waschbär, Marderhund, Mink, Nutria
  ganzjährig (vorbehaltlich der Bestimmungen des §22 Absatz 4 des Bundesjagdgesetzes)
Aaskrähe und Elster
  vom 16. Juli bis 28. Februar
 
Der § 22 (4) BJagdG besagt, daß in den Setz- und Brutzeiten bis zum Selbständigwerden der Jungtiere die für die Aufzucht notwendigen Elterntiere, auch die von Wild ohne Schonzeit, nicht gejagt werden dürfen.